Referenzen-Gim-Schotterrasen-Königswalde

Neubau Feuerwehrzufahrt auf Betriebsgelände in Königswalde

Juni 2021
geomin_logo

GEOMIN Industriemineralien GmbH liefert hochwertige Marmor-Schotterrasenschicht zum Bau einer Feuerwehrzufahrt.

Im Zuge der Erweiterung des Betriebsgeländes und dem Anbau einer Produktionshalle der Firma „Metalltechnik Annaberg GmbH“ musste eine weitere Feuerwehrzufahrt angelegt werden, damit im Brandfall der Zugang zum Gelände und zur neuen Halle gewährleistet ist. Feuerwehrzufahrten unterliegen der DIN 14090 und müssen eine gewisse Verkehrslast und Tragfähigkeit aufweisen. Gleichzeitig sollten die Flächen nicht versiegelt sein, damit das Regenwasser versickern kann.

Eine geeignete und genehmigte Variante ist Schotterrasen. Schotterrasen erfüllt die Kriterien der DIN 14090, die Flächen sind nicht versiegelt und es können Grünflächen entstehen, die im Vergleich zu einer Versiegelung als umweltfreundliche Lösung anzusehen sind. Der Schotterrasen besteht in diesem Projekt zu ca. 25% Prozent aus Humus und zu rund 75% aus Marmorschotter (32/45).

GEOMIN Industriemineralien GmbH hat in Hammerunterwiesenthal, auf Wunsch und Rezeptur des Kunden „Baugesellschaft „Am Scheibenberg mbH“, den Marmor-Schotterrasen gemischt und geliefert. Der Marmor-Schotter aus Hammerunterwiesenthal ist bestens geeignet für Schotterrasen, da sich der Kalkanteil im Schotterrasen-Gemisch gleichzeitig wie ein Düngemittel positiv auf das Wachstum des Rasens auswirkt. Die BAS GmbH hat nach dem Einbau des Schotterrasen-Gemischs noch Grassamen ausgesät.

Liefermenge:

  • 250 Tonnen

ANSPRECHPARTNER

GEOMIN Industriemineralien
Vertrieb
Herr Carsten Hainich
Mobil: +49 (0) 173 972 7079
E-Mail: carsten.hainich[at]geomin-industrie.de

Kontakt